Donnerstag, 16. März 2017

Firmenredaktion online | Firmeneintrag aus Sonnenland, Maspalomas

Uns liegen zwei Rechnungen des Branchenverzeichnisses „Firmenredaktion Online“ vor, die uns freundlicherweise durch einen Gewerbetreibenden vorgelegt wurden. Dem Unternehmer wird jeweils ein Firmeneintrag mit einer Laufzeit von 12 Monaten in einem Online-Portal in Rechnung gestellt.

Firmenredaktion online  Firmeneintrag aus Sonnenland, Maspalomas

Firmeneintrag für knapp 400 EUR


Im sonnigen Gran Canaria hat das Unternehmen Firmenredaktion Online ihren Sitz; genaugenommen in C.C. Sonnenland, 310-1311 Teobaldo Power, 35100 Maspalomas – so steht es im Briefkopf und im Impressum der Webseite. Firmenredaktion Online betreibt ein Branchenbuch (firmenredaktion-online.com), in dem Firmeneinträge von Unternehmern, Freiberuflern und Selbständigen zu finden sind.

Für einen solchen Firmeneintrag erhielt ein Gewerbetreibender im Januar diesen Jahres eine Rechnung: „Ihr Firmenpräsenz auf unseren Startseiten“, 12 Monate mit Suchoptimierung für insgesamt 399,00 EUR.

In der Rechnung sind die Anschrift, Kontaktdaten und auch eine kleine Beschreibung der Dienstleistung zu sehen.

Scan: Rechnung | Firmenredaktion online | 11.01.2017
Rechnung | Firmenredaktion online | 11.01.2017


Wie kam der Vertrag zustande?


In de Rechnung schreibt Firmenredaktion Online: „Nach Rücksprache mit Herr H. (Geschäftsführer, Anmerkung der Redaktion). kündigt sich Ihr Eintrag automatisch zum 11.01.2018. Des Weiteren wurde die Anrufbestätigung am 11.01.2017, Uhrzeit 11.15 protokolliert“. Die Aufzeichnung des Gesprächs wird auch weiter unten auf der Rechnung erneut verdeutlicht (siehe Bild der Rechnung). Somit soll laut dieses Schreibens der Gewerbetreibende zum Vertragsabschluss telefonisch kontaktiert worden soll.

Der Gewerbetreibende erhielt ca. 5 Wochen später erneut eine Rechnung durch die Firmenredaktion Online, die uns auch vorliegt. Bis auf das Datum sind beide Schreiben identisch, sogar die Rechnungsnummer.

Weitere Auffälligkeiten der Rechnungen


Firmenredaktion Online ist unter der gleichen Anschrift und Telefonnummer zu erreichen wie der „Gewerbeverlag Online“, über den wir bereits 2015 berichteten. Der Geschäftsführer ist bei beiden Unternehmen Markus H.

Die angegebene Bankverbindung, auf die der Betrag von 399,00 EUR eingezahlt werden soll, liegt laut der Rechnung bei Deutschen Bank. Jedoch lässt die dazugehörige IBAN auf ein spanisches Konto schließen (siehe Bild der Rechnung).

Kontakt mit Verbraucherdienst e.V.


Haben Sie auch eine Rechnung von der Firmenredaktion Online erhalten? Nutzen Sie die folgenden Möglichkeiten, um mit uns in Kontakt zu treten.

Allgemeine Informationen erhalten Sie über unser Verbrauchertelefon:
0201-176 790

oder per E-Mail:
kontakt@verbraucherdienst.com

Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.
Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch kooperierende Rechtsanwälte durchgeführt.

Mittwoch, 15. März 2017

Fa. Online Portal | Eintrag auf „firmendienst-portal.de“

Ein Gewerbetreibender leitete eine Offerte einer Firma namens „Online-Portal“ an uns weiter. Ihm wird durch dieses Unternehmen ein Eintrag auf dem Branchenverzeichnis „Firmendienst-Portal“ angeboten. Dieses Verzeichnis wird von einer uns bekannten Firma vertrieben: der I.K. Mediendienst GmbH.

Fa. Online Portal  Eintrag auf „firmendienst-portal.de“

Fa. Online-Portal - Eintrag für über 1.000 EUR


Uns liegt eine schriftliche Offerte einer Firma namens „Online-Portal“ vor. Diese Firma versandte das weiter unten zu sehende Schriftstück an einem Gewerbetreibenden, der das zur Veröffentlichung an uns weiterleitete.

Es geht um die Veröffentlichung eines Firmeneintrags, die durch Rücksendung des Formulars via Fax in Auftrag gegeben wird. Dies wird ersichtlich durch den kleiner gedruckten Text oberhalb des Formulars:
„Er (der Kunde, Anmerkung der Redaktion) beauftragt die Fa. Online-Portal, einen Werbeeintrag auf der Plattform firmendienst-portal.de erstellen zu lassen. (…) Sie ist weder Inhaberin des Werbeportals noch Vertreterin oder Außendienst des dortigen Inhabers. Sie übernimmt den Anzeigenauftrag ausdrücklich in eigenem Namen, behält sich aber vor, den Vertrag an einen anderen, dem Kunden vorgestellten Werbeanbieter zu übertragen.“

Scan: Offerte | Online-Portal | 08.03.2017
Offerte | Online-Portal | 08.03.2017


Die Kosten für so einen Eintrag direkt unter dem Text einzeln aufgeführt: so soll der Grundpreis bei 399,00 EUR liegen, hinzu kommen die Einstellungs- und Pflegekosten 299,00 und die grafische Gestaltung 199,00 EUR. Zuzüglich der Mehrwertsteuer macht das einen Gesamtbetrag in Höhe von 1067,43 EUR. Die Vertragslaufzeit beträgt drei Jahre und läuft laut Vertrag automatisch aus.

I.K. Mediendienst GmbH betreibt „firmendienst-portal.de“


Der oben beschriebene Vertrag kommt nur zustande, wenn man dieses Formular an „Online-Portal“ als Rückfax versendet. Es ist eine Berliner Faxnummer angegeben, erkennbar an der Vorwahl 030.

Wer das Branchenverzeichnis „Firmendienst-portal“ aufruft, wird eine Firma als Betreiberin finden, über die Verbraucherdienst e.V. in der Vergangenheit bereits berichten konnte: das Unternehmen I.K. Mediendienst GmbH. (LINK). Ein kostenpflichtiger Firmeneintrag auf dem Portal führt folgende Daten des Vertragskunden unter anderem die Kontaktdaten sowie einen Link zu Webseite und eine kleine Firmenbeschreibung auf.

Screenshot | Firmeneintrag auf Firmendienst-Portal | 15.03.2017
Screenshot | Firmeneintrag auf Firmendienst-Portal | 15.03.2017


I.K. Mediendienst GmbH ist in Köln ansässig. Auffällig ist, dass die Webseiten firmendienst-portal.de und das uns bekannte dov-portal.de sehr ähneln. Zum Vergleich führen wir hier die Allgemeinen Geschäftsbedingungen beider Seiten auf:

http://firmendienst-portal.de/agb.php

http://dov-portal.de/agb.php

Kontakt mit Verbraucherdienst e.V.


Haben Sie auch Erfahrungen oder allgemeine Fragen zu dem Formular dieser Firma Online-Portal? Oder zu I.K. Mediendienst GmbH? Nutzen Sie die folgenden Möglichkeiten, um mit uns in Kontakt zu treten.

Allgemeine Informationen erhalten Sie über unser Verbrauchertelefon:
0201-176 790

oder per E-Mail:
kontakt@verbraucherdienst.com

Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.
Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch kooperierende Rechtsanwälte durchgeführt.

Freitag, 10. März 2017

Maco Verlag M. Schunk | Städteinformationstafel

Herr G. ist Mitglied von Verbraucherdienst e.V. und betreibt ein Unternehmen für Bausanierungen. Er legte uns zur Veröffentlichung Unterlagen vor, die unter anderem eine Rechnung der Firma Maco Verlag M. Schunk beinhaltet. Diese wurde für eine Anzeige auf einer „Städteinformationstafel“ ausgestellt.

Maco Verlag M. Schunk  Städteinformationstafel


Über die Anzeigen auf Städteinformationstafeln


Sogenannte „Städteinfotafeln“ kommen dem einen oder anderen bekannt vor. Diese sind häufig in Schaukästen ausgestellt und zeigen neben einem Stadtplan diverse Firmen, die durch Banner dargestellt werden. Eine solche Darstellung erinnert nicht selten an eine Visitenkarte.

Solche Städteinformationstafeln bietet das Unternehmen Maco Verlag M. Schunk an. Auf der dazugehörigen Webseite macoverlag.de sind Beispiele des Angebots zur Ansicht hinterlegt. Allgemeine Geschäftsbedingungen oder eine Auflistung der Preise und nähere Angaben zum Angebot sind aktuell nicht auf der Webseite vermerkt (Stand 10.03.2017). Der Maco Verlag M. Schunk hat laut dem Impressum seinen Sitz in Herschbach und bezeichnet sich selbst als „Spezialist für Printwerbung“.

Screenshot Maco Verlag M. Schunk | Leistungen | 10.03.2017
Screenshot Maco Verlag M. Schunk | Leistungen | 10.03.2017


Cold Call vom Maco Verlag M. Schunk


Wir wurden auf das Angebot vom Maco Verlag M. Schunk aufmerksam, weil Herr G., Mitglied von Verbraucherdienst e.V., uns seine Erfahrungen mit dem Unternehmen schilderte. So erhielt er laut eigener Aussage einen unerwünschten Anruf eines Mitarbeiters des Maco Verlags M. Schunk – einen sogenannten Cold Call.

Herr G. gab uns gegenüber an, dass laut des Telefonats bereits ein Vertrag über eine Anzeigenschaltung bestehen solle und dieser verlängert werden kann. Daraufhin wurde ein Termin vereinbart, bei dem ein Mitarbeiter vom Maco Verlag M. Schunk den Arbeitsplatz von Herrn G. aufsuchte. Bei diesem Treffen wurde ein Formular unterzeichnet, welches wir hier abbilden:

Scan: Anzeigenvertrag | Maco Verlag M. Schunk
Anzeigenvertrag | Maco Verlag M. Schunk | Kontaktdaten verpixelt


Details aus dem Vertrag


Es geht in dem dargestellten Vertrag um den Anzeigenpreis auf einer Städteinformationstafel. Hier ein Auszug aus diesem Vertrag:


  • Din A1 (oder größer) an mindestens 50 Stellen
  • Verteilung erfolgt postalisch
  • Auflage mindestens 400 Exemplare pro Ausgabe
  • basiert auf der verbindlichen Textvorlage
  • der Inserat erhält ein Belegexemplar
  • Laufzeit ein Jahr, beinhaltet drei kostenpflichtige Ausgaben
  • der dargestellte Anzeigenpreis gilt für eine einzelne Anzeigen
  • es kommen noch Druck- und Auslieferungskosten hinzu


Eine geschaltete Anzeige auf einer Städteinformationstafel kostet 698,00 EUR. Zusätzlich werden Druckkosten in Höhe von 90,00 EUR berechnet sowie die Kosten für die Auslieferung 15,00 EUR. Der berechnete Preis beläuft sich auf 955,57 EUR netto. Da ein Vertrag aber drei Ausgaben umfasst, wird für die Anzeige insgesamt ein Betrag von 2866,17 EUR.

Wie kam der Vertrag zustande?


Herr G. erhielt eine Rechnung vom Maco Verlag M. Schunk in Höhe von besagten 955,57 EUR und gaben bekannt: „Wir bedanken uns über den erteilten Auftrag und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit“.

Wenige Tage später versandte Herr G. einen Widerruf an die Firma aus Herschbach. Wir zitieren aus dem uns vorliegenden Dokumenten: „Nach vollständiger Prüfung meiner Unterlagen habe ich festgestellt, dass es sich beim letzten Treffen mit Herrn A. Lxxxxxx keineswegs um eine Anzeigenkorrekturmaßnahme zum bestehenden Vertrag gehandelt hat, wie mir am Telefon versichert wurde. Sondern Herr A. Lxxxxxx forderte mich unter Zeitdruck und unter Arbeitsstress zum Unterschreiben eines neuen, sehr dubiosen Vertrags auf“. Zitatende.

Antwort vom Maco Verlag M. Schunk


Herr G. erhielt eine Antwort vom Maco Verlag M. Schunk, welche uns auch in schriftlicher Form vorliegt. Auch hier zitieren wir: „Ihr abgeschlossener Vertrag ist ein üblicher Werksvertrag zwischen Kaufleuten, der dem Widerrufsrecht ausgeschlossen ist. Dieser Vertrag wurde nicht untergejubelt, sondern mit vorheriger Terminabsprache wurde Ihre Anzeige von Ihnen geprüft und somit der Vertrag von Ihnen unterschrieben.“ Zitatende.

Herr G. erhielt laut eigener Aussage kein Belegexemplar dieser Anzeige. Darüber hinaus ist auch unbekannt, wie viele Exemplare wo ausgeliefert wurden. Der Gewerbetreibende legte keine „verbindliche Textvorlage“ vor, stattdessen wurden die benötigten Daten in dem Vertrag (siehe Bild) per Hand durch den Mitarbeiter des Maco Verlags M. Schunk ausgefüllt.

Kontaktaufnahme mit dem Verbraucherdienst e.V.


Herr G. leitete uns freundlicherweise die Unterlagen zur Veröffentlichung weiter. Haben Sie auch Erfahrungen oder allgemeine Fragen zu dem Unternehmen Maco Verlag M. Schunk? Nutzen Sie die folgenden Möglichkeiten, um mit uns in Kontakt zu treten.

Allgemeine Informationen erhalten Sie über unser Verbrauchertelefon:
0201-176 790

oder per E-Mail:
kontakt@verbraucherdienst.com

Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.
Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch kooperierende Rechtsanwälte durchgeführt.

Donnerstag, 9. März 2017

Onlineverzeichnis "ranking-bank" | Verlag für virtuelle Dienste

Über den Verlag für virtuelle Dienste konnte Verbraucherdienst e.V. bereits 2015 berichten. Damals ging es um das Branchenbuch „firmendeals.de“. Mittlerweile ist unter dieser URL das Branchenverzeichnis „ranking-bank“ zu finden. Laut AGB  dieser Seite kommt „ein kostenpflichtiger Eintrag in das Firmenverzeichnis zustande, nachdem der Kunde in einem zweiten Telefonat gegenüber eine(m/r) Mitarbeiter(in) des Verlags für virtuelle Dienste den von ihm gewünschten Vertragsabschluss bestätigt“.Was hat es mit dem Angebot auf sich?

Onlineverzeichnis ranking-bank  Verlag für virtuelle Dienste


Branchen-Index „ranking-bank“ - Eintrag durch doppelten Anruf


Das Webportal „ranking-bank“ wird betrieben durch die Firma Verlag für virtuelle Dienste aus Emmerich. Laut der eigenen Webseite, die unter ranking-bank.de bzw. ranking-bank.com aufrufbar ist, beschreibt sich das Unternehmen als „qualifizierte Full-Service-Agentur für Suchmaschinen-Marketing“. Diese Dienstleistung nutzt die Agentur, indem sie die Absicht haben, dass der Gewerbetreibende mehr Besucher bekommt, daraus neue Kunden gewinnen könne und so dauerhaft bessere Geschäfte durch das Internet machen kann. Ob das tatsächlich stattfindet kann von hier aus nicht beurteilt werden.

Wie kommt so ein Eintrag zustande? Laut den Allgemeinen Geschäftsbedingungen heißt es: „Ein kostenpflichtiger Eintrag in das Firmenverzeichnis kommt erst zustande, nachdem der Kunde in einem zweiten Telefonat gegenüber eine(m/r) Mitarbeiter(in) des Verlags für virtuelle Dienste den von ihm gewünschten Vertragsabschluss bestätigt.“ (Quelle: http://www.ranking-bank.de/agb.html, Stand 28.02.2017).

Screenshot "ranking-bank.de/agb.html" | 08.03.2017
Screenshot "ranking-bank.de/agb.html" | 08.03.2017


Laut AGB „Das Angebot für einen kostenfreien Basiseintrag kann ausschließlich nach Registrierung online, telefonisch oder in Textform abgeben werden.“. Sollten der Gewerbetreibende ein Basiseintrag auf der Seite ranking-bank.de gewählt haben, könnte es sein das dieser durch den Verlag für virtuelle Dienste telefonisch kontaktiert wird, um einen kostenpflichtigen Eintrag abzuschließen.
Beim zweiten Anruf besteht laut den AGB die Möglichkeit, dass der Basiseintrag zu einem kostenpflichtigen Premiumeintrag umgewandelt wird.

Hohe Kosten für einen Premiumeintrag


Wie tief muss ein Gewerbetreibender für ein solcher kostenpflichtigen Firmeneintrag in die Taschen greifen? Unter dem Punkt „Leistungspakete und Preise“ ist zu lesen:

Standard Preise: 1 Jahr Laufzeit 990,00 EUR inkl. MwSt. /
Zwei Jahre Laufzeit + Gratis Jahr: 1.980,00 EUR inkl. MwSt.

Screenshot "ranking-bank.de/unsere_leistungen.html" | 08.03.2017
Screenshot "ranking-bank.de/unsere_leistungen.html" | 08.03.2017


Über Sinn und Zweck eines Eintrags in einem Branchenbuch lässt sich mit Sicherheit streiten. Der Mehrwert für Gewerbetreibende lässt sich über SEO-Analyse-Werkzeuge messen; wobei jeder Interessierte sich selbst seine Meinung dazu bilden sollte. Es gibt sicherlich auch nützlicheFirmenverzeichnisse (unter anderem die Gelben Seiten, Firmen-atlas.com), mit denen besonders Firmen ohne eigene Webseite in den Suchergebnissen punkten können.

Der Verlag für virtuelle Dienste bietet Unternehmern und Dienstleistern eine lange Liste an Dienstleistungen an, wie zum Beispiel „Verlinkung zu Google, Yahoo, Avista etc“. Ist eine Verlinkung zu Suchmachinen empfehlenswert? Eine Indexierung der Webseite für entsprechende Suchergebnisse wäre unter Umständen erfolgreicher. Zusätzlich ist zu erwähnen, dass uns „Avista“ unbekannt ist. Vielleicht ist die seit 2013 abgeschaltete Suchmaschine AltaVista gemeint? Selbst dann wäre der Sinn einer Verlinkung dorthin schleierhaft.

Kontakt mit Verbraucherdienst e.V.


Wurden Sie auch durch den Verlag für virtuelle Dienste kontaktiert? Wir beantworten Ihnen allgemeine Fragen zu dem Thema. Nutzen Sie unsere folgenden Kontaktmöglichkeiten:

Allgemeine Informationen erhalten Sie über unser Verbrauchertelefon:
0201-176 790

oder per E-Mail:
kontakt@verbraucherdienst.com

Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.
Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch kooperierende Rechtsanwälte durchgeführt.