Montag, 7. August 2017

Die Firmen von Raedel und Schneider (u.a. Blue GmbH)


Seit 2014 sind dem Verbraucherdienst e.V. unter anderem die Firma Blue GmbH, sowie diverse andere Firmen mit den Hintermännern Steven Michael Raedel und Doris Anna Schneider, bekannt.

Bei den Fällen, in denen Gewerbetreibende jene Rechnungen dem Verbraucherdienst übersandten, wurde mitgeteilt, dass die Betroffenen mittels eines unerlaubten Werbeanrufes (Cold Calling) angerufen worden sein. In uns bekannten Anrufen ging es um diverse Google Produkte, die unter anderem die Auffindbarkeit des angerufenen Unternehmens erhöhen sollten. Nach den Mitteilungen unserer Mitglieder wurden Anrufe aufgezeichnet, daraufhin wurden Rechnungen versandt.

Rechnungen verschiedener Firmen von Steven Michael Raedel und Doris Anna Schneider


Verbraucherdienst e.V liegen seit 2014 mehrere Rechnungen folgender Firmen vor. Auffallend ist, dass bei zahlreichen Firmen die gleiche Handelsregisternummer HRB 12199, soweit diese angegeben wird, eindeutig nur der Blue GmbH zuzuordnen ist:

  • Green GmbH, Postfach 1238, 47512 Reichswalde, laut Rechnung persönlicher Ansprechpartner: Herr Raedel, Information zu Webdesign Frau Schneider
  • Green Motion GmbH, Postfach 1238,45712 Reichswalde, persönlicher Ansprechpartner Herr Raedel, Informationen zu Webdesign Frau Schneider
  • Green Mod GbR, Postfach 1238,47512 Reichswalde
  • Green X GbR, Postfach 1238, 47512 Kleve ,
  • Blue Motion GmbH, Postfach 1238, 47512 Kleve, Geschäftsführerin laut Rechnung Frau Schneider, HRB 12199
  • Blue Mot GmbH, Postfach 1238,47512 Kleve, Geschäftsführerin Frau Schneider HRB 12199
  • Blue M GmbH, Postfach1238, 47512 Kleve, Geschäftsführerin Frau Schneider und Geschäftsführer Raedel,HRB 12199
  • Blue N GmbH, Postfach1238, 47512 Kleve, Geschäftsführerin: Frau Schneider, Geschäftsführer: Raedel, HRB 12199
  • Blue Mod GmbH, Postfach 1238, 47512 Kleve Geschäftsführer Raedel, Geschäftsführerin Schneider
  • HRB 12199
  • Blues GmbH, Postfach 304210,20325 Hamburg, Geschäftsführer, Raedel, Informationen zu Webdesign Frau Schneider
  • Marketing Blue GmbH, Postfach 304210, 20325 Hamburg, Geschäftsführer Schneider und Raedel, HRB 12199
  • Marketingbüro Blue GmbH, Postfach 304210, 20325 Hamburg, Geschäftsführer Schneider und Raedel, HRB 12199


Berichte im Internet über verschiedene Firmen und die Geschäftspraktiken


Seit 2013 gibt es Berichte im Internet zu den Geschäftspraktiken von Firmen, wo Herr Steven Raedel oder Frau Doris Schneider Geschäftsführer sind oder waren.
Google Maps-Hilfeforum Beitrag: RE: Greenline Marketing??????

95 Beiträge gibt es allein unter diesem Link, wo Betroffene über die Geschäftspraktiken der Firmen von Raedel und Schneider berichten.

Hinweis: Da wir die Autoren der Aussagen nicht kennen, können wir nicht sagen, ob die Aussagen der Wahrheit entsprechen. Auffällig ist nur, dass sich so viele Nutzer beschweren.

Ebenfalls berichteten Anwälte seit 2013


Die Blues GmbH aus Hamburg – Eine Fake-Nummer aus Kleve?
Green GmbH oder doch Grün und Blau?

Hinweis:Da wir die Autoren der Aussagen nicht kennen, können wir nicht sagen, ob die Aussagen alle stimmen. Auffallend ist jedoch die negative Berichterstattung.

Bericht der Blue GmbH über Verbraucherdienst e. V.


Die Blue GmbH versucht, durch Berichte in Internet unserem Verein ein schlechtes Image zu geben. Dies soll entweder durch unwahre Angaben bzw. Halbwahrheiten, verbunden mit Schmähkritik, erreicht werden.

Blue GmbH berichtet, dass sie den Eindruck hätten, dem Verein gehe es nur darum, Verbrauchern und Gewerbetreibenden „das Geld aus der Tasche zu ziehen“. Dabei bezieht sich die Blue GmbH auf einen alten Artikel aus dem Jahr 2009.

Lediglich der Umstand, dass der Server in den USA sitzt und dort anonym Berichte ins Netz gestellt werden, hat bislang eine Löschung und Verfolgung verhindert. Allerdings hat eine Person sich auf diesen Artikel berufen und als Grundlage für einen eigenen Artikel genutzt. Gegen diese Person konnte vorgegangen werden. Sie hat ihren Artikel widerrufen bzw. korrigieren müssen.

Die Satzung unseres Verein ist seriös


Zur weiteren Untermauerung ihres Eindrucks macht die Blue GmbH Angaben über Mitgliedsbeiträge sowie Beendigung der Mitgliedschaft. In dem Bericht wird vermutet, dass der Verein seine Mitglieder in eine Abofalle locken wolle. Dabei sollen die Kündigungsfristen Grund zur „Beanstandung“ geben.
Dabei wird übersehen, dass die Satzung, welche die Beendigung der Mitgliedschaft regelt, vor der Eintragung beim zuständigen Amtsgericht - Registergericht- geprüft wird. Unzulässige Satzungen werden erst gar nicht eingetragen.

Abgesehen davon wird niemand gezwungen, Mitglied des Vereins zu werden. Den Mitgliedern ist die Satzung, welche die Beendigung regelt, bekannt - genauso wie die Kündigungsfristen.

Daran ist nichts Außergewöhnliches. Viele in ähnlichen Bereichen agierende Vereine haben längere Mindestlaufzeiten von Mitgliedschaften. Von einer Abofalle kann daher nicht gesprochen werden. Aus all dem eine Unseriösität zu konstruieren, ist mehr als nur befremdlich.

Bewertungen durch angebliche Mitglieder


Die Blue GmbH will die dem Verein unterstellte „Abzocke“ durch Berichte „Betroffener“ einen Anstrich der „Wahrheit“ verleihen. Dazu ist anzumerken, dass die angeblich Betroffenen keine Mitglieder des Vereines sind und daher diesen gar nicht beurteilen können.
Die Beiträge sind auch nicht weiter verfolgbar.

Wenn man weiß, wie „Bewertungen“ zustande kommen können, kann sich seinen Teil dabei denken. So kann zum Beispiel ohne großen Aufwand ein Google-Account für eine Bewertung erstellt werden. Selbst eine Bezeichnung wie „Local Guide“, um eine scheinbare Echtheit zu symbolisieren, ist schnell erreicht. Verbraucherdienst erhielt bereits eine Bewertung durch eine Person, dessen Profil mit einer Firma verlinkt war. Diese Firma war die Blue GmbH. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Urteile Blue GmbH


Blue GmbH teilt weiter mit, dass Mitglieder auf den Verein reingefallen sind, indem „Kundentäuschung“ betrieben werde. Dazu führt die Blue GmbH aus, dass der Verbraucherdienst mit Urteilen werben und ein BGH Urteil nicht erwähnen würde. Die Urteile, die von dem Verein erwähnt werden sind von Rechtsanwälten für Mitglieder so erstritten worden.

Zur weiteren Untermauerung bemüht Blue GmbH zwei Urteile, welche das Unternehmen gegen Mitglieder von Verbraucherdienst geführt hat und führt aus, dass diese nun noch mehr Kosten hätten. Dazu ist anzumerken, dass nicht der Verein die Prozesse geführt hat, sondern ein Rechtsanwalt.

Natürlich hat der Rechtsanwalt seine Mandanten über die Prozessrisiken aufgeklärt, die naturgemäß jedem Prozess anhaften.

Und es kommt immer wieder vor, dass ein Gericht nicht der eigenen Rechtsauffassung eines Anwaltes folgt. Gerichte sind im Übrigen unabhängig. Jeder Amtsrichter kann gegen Obergerichte urteilen und muss nicht einmal befürchten aufgehoben zu werden, wenn die für eine Berufungseinlegung erforderliche Streitwerthöhe nicht erreicht ist.

Update 28.08.2017: Aktuelles zu Blue GmbH


Die Blue GmbH hatte gegen ein Mitglied von Verbraucherdienst auf Zahlung wegen eines mit dem Marketingbüros aus Kleve geschlossenen Vertrages verklagt. Dieser Vertrag soll über Cold Calling zustande gekommen sein. Der Rechtsanwalt unseres Mitgliedes trug entsprechend in dem Gerichtsverfahren vor und erhob Widerklage auf Unterlassung der gegen § 7 UWG verstoßenden Cold Calling Anrufe.

Nicht der Geschäftsinhaber führte das Gespräch, sondern dessen Ehefrau. Diese gab an, dass der Anrufer der Blue GmbH sich als Mitarbeiter von Google ausgegeben habe. Darüber hinaus soll die Internetpräsenz im Rahmen von Google kostenlos betreut worden sein, jetzt aber kostenpflichtig werden.

Bevor es zu einem Gerichtstermin und einer Anhörung der Ehefrau als Zeugin kam, fragte der die Blue GmbH vertretende Rechtsanwalt, ob ein Vergleich möglich wäre. Der Rechtsanwalt unseres Mitgliedes schlug vor, dass die Blue GmbH die Klage zurücknimmt und im Gegenzug die Widerklage ebenfalls zurückgenommen wird. Somit würden die Parteien auf wechselseitige Ansprüche verzichten und das streitgegenständliche Vertragsverhältnis wäre beendet. Diesen Vergleich nahm die Blue GmbH an. Ende Update 28.08.2017.

Unzulässige Werbeanrufe durch Blue GmbH


Die Blue GmbH hat in dem Text zu dem Urteil vom 21.06.2017 nicht mehr erwähnt, dass sie verurteilt wurde, zu unterlassen, das Mitglied ohne seine Einwilligung zum Zwecke der Werbung und unter Zuhilfenahme von Telefon oder Mobiltelefon anzusprechen. Nur aufgrund der Tatsache, dass die Blue GmbH den Anspruch sofort anerkannt hatte, hatten diese keine Kosten zu tragen.

Aber immerhin wurde mit dem sofortigen Anerkenntnis der Unterlassungsansprüche unseres Mitgliedes deutlich, dass ein unzulässiger Werbeanruf vorlag, sonst hätte unser Mitglied keinen Unterlassungsanspruch, der anzuerkennen gewesen wäre, gehabt.

Durch die Blue GmbH wird der falsche Eindruck erweckt, dass unser Mitglied nun mit horrenden Kosten belastet ist. Die Mehrkosten betragen 158,00 €!!!

Fazit


Aus unserer Sicht versucht die Blue GmbH bzw. ihre Betreiber Steven Michael Raedel und Doris Anna Schneider mit Schmähkritik und falschen Vorwürfen unserem Verein ein schlechtes Image zu verpassen. Fraglich bleibt, ob es einer „professionellen Werbeagentur“ tatsächlich nützt, neben der Veröffentlichung eines Artikels eine AdWords Anzeige gegen uns zu schalten. Geht es hier noch um das Geschäft einer seriösen Werbeagentur? Entscheiden Sie selbst, indem Sie unsere Artikel zu Blue GmbH lesen bzw. die genannten Links in diesem Beitrag.

Kontakt mit Verbraucherdienst


Haben Sie Fragen? Gerne können Sie uns für allgemeine Informationen kontaktieren:

0201-176 790

oder per E-Mail:

kontakt@verbraucherdienst.com


Für Nichtmitglieder ist es und nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur erlaubt Fragen allgemeiner Art zu beantworten.

Eine Einzelfallberatung ist uns nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz nur für Mitglieder erlaubt und wird durch kooperierende Rechtsanwälte durchgeführt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deinen Kommentar. Wir schauen kurz darüber und stellen ihn online, wenn er zum Thema passt und kein Spam ist.