Donnerstag, 22. Dezember 2011

Abzocke, Betrug durch WINN& CO PS Ltd

Dem Mitglied des Verbraucherdienst e.V. Frau A.S. flatterte per Post eine Zahlungsaufforderung ins Haus. Ein vermeintlicher Kundenservice namens Winn & Co (WINN & CO PS LTD) mit Sitz Köln, Mathias Brüggen-Str.2, "bestätigt" dem Mitglied des Verbraucherdienst e.V. die Kündigung für einen vermeintlich geschlossenen Vertrag.

Frau S. ist sich keiner Schuld bewusst. Sie ist sicher, keinen derartigen Vertrag abgeschlossen zu haben. Dennoch wird sie unter Angabe Ihrer Bankverbindung aufgefordert, bis zum 31.12.2011 den Betrag von 99,90 Euro zu zahlen. Wie das angebliche Vertragsverhältnis zustande gekommen sein soll geht aus der Kündigung nicht hervor.  

Aber es wird seitens WINN & CO PS LTD im Anschreiben gedroht. Sollte die Zahlung des geforderten Betrags nicht bis zum 31.12.2011 geleistet werden, dann verlängere sich der Vertrag automatisch um weitere 12 Monate mit der Folge, das weitere 33,30 Euro monatlich fällig würden.

Die geforderten 99,90 Euro sollen an die OTP-Bank Nagykanizsa überwiesen werden.

Verbraucherdienst e.V. rät davon ab eine Zahlung zu leisten. Zahlungsaufforderungen durch Inkassounternehmen, Dienstleistungsunternehmen oder Rechtsanwälte sollte der Verbraucher grundsätzlich zunächst prüfen lassen, wenn er keine Erklärung für den geforderten Betrag hat. Für eine solche Prüfung stehen Mitgliedern des Verbraucherdienst e.V qualifizierte Rechtsanwälte zur Verfügung.


............................................................
Verbraucherdienst e.V.
Info-Telefon 0201 176790
Montag bis Freitag
08.00 bis 17.00 Uhr
...........................................................

Kommentare:

  1. auch meine Frau hat am 16.02.2012 die gleiche Aufforderung erhalten, diese habe ich kommentarlos zurückgeschickt, da diese an keinem Gewinnspiel teilgenommen hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch hier im Oberbergischen bei Köln tauchte wieder einmal so eine Aufforderung mit den gleichen daten wie hier beschrieben auf- auf (12.Juni 2012) - sende sie kommentarlos zurück, da ich absolut keine Verbindung zu der Institution inne habe.

      Löschen
    2. Ich habe heute auch Post von der Firma erhalten ,aber woher haben die die Bankdaten,kann mir das mal einer sagen,

      Löschen
    3. wir haben auch so ein Brief gekommen, viel mehr mein Exmann aber mit meinem Namen und Bankdaten, wir sind schon seit 3 jahr getrennt und keine von uns hat jemls an so ein Gewinnspiel Teilgenommen....Aber die Bankdaten interessieren mich wo die sowas herbekommen.
      Also scheint doch nicht alles so SAVE zu sein wie es immer behaupt wird.

      Löschen
  2. Hallo,
    auch in Chemnitz tauchen diese Briefe, mit entsprechenden Forderungen/Aufforderungen auf.
    So haben meine Schwiegereltern (72 u. 75 Jahre alt)heute diesen Brief erhalten und mir sofort übergeben um die Amgelegenheit zu prüfen.
    Hier sollte man sich einer Anzeige gegen diese "Firma" stellen!!!

    AntwortenLöschen
  3. Auch in Celle/Niedersachsen ist heute so ein Brief aufgetaucht.

    AntwortenLöschen
  4. Heute ist auch in Nellingen solch ein unverschämter Brief aufgetaucht

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,auch ich habe heute,16.02.12, so einen Brief bekommen.
    Ich habe dort auch nie mitgespielt.Aus diesem Grunde bekommen die nicht einen Cent von mir.
    Gruß aus Sachsen-Anhalt

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    ganz schön dreist, auch ich habe heute ebenfalls solch ein Schreiben erhalten (Delitzsch), ich hätte angeblich vorzeitig gekündigt. Ich solle doch den Zahlbetrag in Höhe von 99,90 EUR bis 02.03.2012 überweisen, sonst können meine Daten nicht gelöscht werden. Was ich nicht verstehen kann, das im Schreiben auch mein Bankkonto (wenn auch lückenhaft) mit angegeben ist. Ich überlege nun gerade, ob ich hier mit einem entsprechenden Widerspruch schreiben oder gar nicht erst reagieren soll.

    AntwortenLöschen
  7. Auch mir in Fulda ist ein solcher Brief angekommen Allerdings soll sich das Unternehmen in Köln aufhalten

    AntwortenLöschen
  8. Auch in Trochtelfingen ist heute solch ein Schreiben aufgetaucht. Nach Prüfung der BIC ergab sich eine Banca Transsylvania in Rumänien.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,
    auch hier in der Nähe von Stuttgart bekam ich heute diesen Brief. Auf Anraten der lokalen Polizei einfach nicht reagieren!!! Rechtlich kann man wohl nicht viel machen.

    AntwortenLöschen
  10. Hallo

    Auch in Landshut/Bayern ist dieses Schreiben angekommen.

    AntwortenLöschen
  11. In Schneverdingen/Niedersachen ist auch so ein Brief aufgetaucht

    AntwortenLöschen
  12. Auch mein 84 jähriger Vater hat diesen Brief bekommen, wie soll er reagieren?

    AntwortenLöschen
  13. heute auch in donauwörth bayern aufgetaucht

    AntwortenLöschen
  14. Auch in Solms Hessen ist der Brief angekommen

    AntwortenLöschen
  15. 17.02.2012
    heute ist mit Datum 15.2.2012 ein gleiches Shreiben bei uns in Dresden angekommen. Die Dreistigkeit dieser Leute ist kaum zu überbieten. Der Brief ging an meine Mutter, die noch nie mit Winn&co zu tun hatte. Da ich die Kontonummer vor gut 2 Jahren geändert hatte und weitgehend anonym gehalten habe, ist auch die alte nicht mehr gültige Kontonummer von diesen Betrügern gekauft worden. Die Überweisungsbank ist nach IBAN in ROMANIA. Die Betrüger sind also sehr flexibel.

    AntwortenLöschen
  16. Habe gestern genau das gleiche Schreiben bekommen ( Dachau, Bayern)
    Das dort angegebene Konto existiert aber seit 2 Jahren nicht mehr.

    AntwortenLöschen
  17. Seit 3 Jahren bekomme ich den gleichen Brief im Ostalbkreis.
    Allerdings mit neuem Briefkopf.
    Habe noch nie darauf reagiert

    AntwortenLöschen
  18. exakt dieses Schreiben vom 15.2.2012 habe ich auch nach Lippe bekommen und diese haben auch nur meine alte Kontonr. angegeben. Ich dachte, dass vornehmlich älteren Personen die Naivität zugetraut wird, darauf reinzufallen, und ich bin 25.

    AntwortenLöschen
  19. Hallo, habe auch einen Brief erhalten ( Sauerland). Habe bisher mit dieser sogenannten Firma auch nichts zu schaffen. Überlege eine Anzeige zu starten- mit wenig Aussicht auf Erfolg. Bin erleichtert, das ich nicht die Einzige bin, die angeschrieben wurde.
    Möchte nicht wissen , wie viele darauf reinfallen und bezahlen.Von mir gibts nichts!!
    Den Leuten muss aber endlich mal das Handwerk gelegt werden - nur Wie ?!
    Ich bin auch sehr gespannt, ob noch weitere Briefe folgen werden.

    AntwortenLöschen
  20. Habe jetzt dieses Schreiben schon das zweite mal bekommen.
    Erste Überweisung sollte an Sauber & Service von Win&Co jetzt soll die Überweisung an WINN & CO PS Srl von Winn&CO gehen. Wo Sie die Bankdaten her-haben weiß ich nicht. ( Lauter Verbrecher )
    Straubing

    AntwortenLöschen
  21. 18.02.2012

    Auch in Sassnitz auf Rügen ist so ein Brief heute aufgetaucht. Überlege mir noch rechtliche Schritte, da wie bei den anderen hier genannten, ja teilweise die Kontodaten stimmen. Woher haben diese Abzocker die nur ? Auf eine Antwort können die Herren oder Damen(eine gewisse Franziska Huber, lt. Unterschrift) natürlich lange warten.

    AntwortenLöschen
  22. 19.02.2012

    Mein Schwiegervater hat auch so einen Brief in WBS- (Eichsfeld)bekommen.
    Auf solche Schreiben reagiere ich nicht,sollen Sie doch versuchen das Geld über ein Gericht einzutreiben.

    AntwortenLöschen
  23. hallo mein vater hat auch diesen Brief am 15.02.2012 erhalten und sich auch gewundert was das ist da er auch nicht spielt und auch mit der selben vorderung die ihr alle habt, das ist einfach eine pure abzocke und jeder der den brief erhält sollte ihn einfach ignorieren und sich ja nicht drauf einlassen und die vorderung zahlen!!

    AntwortenLöschen
  24. Auch ich habe einen solchen Brief erhalten (Mindelheim). Ich werde nicht reagieren. Ich denke, das ist das einzig Richtige.

    AntwortenLöschen
  25. Hallo an alle, meine Oma (89) hat am 15.2.2012 auch diesen Brief erhalten. Wir wohnen in der Nähe von Cottbus. Diese Verbrecher treiben sich überall rum. Wundere mich über gar nichts mehr. Es gibt so viele Betrüger, die sich Geld erschleichen wollen.

    AntwortenLöschen
  26. Hallo an alle Betroffenen.Am 17. Februar 2012 ist auch so ein Brief nach Clausthal-Zellerfeld gekommen.Wenn man schon so dreist daherkommt, wie die es machen,so sollte man sich wenigstens erkundigen ob der Stadtname richtig geschrieben ist.Diese Betrüger werden ja wohl 2 Hände haben(sonst hätten die ja die Briefe nicht schreiben können),mit denen man anständiger und aufrichtiger Arbeit nachgehen kann.hoffe Euch jetzt ein kleines Lächeln ins Gesicht zaubern zu können,als Beispiel dafür wielviel Doofheit solche dreisten Betrüger besitzen können:Clausthal-Zellerfeld (richtig) -Klausthalkellerfeld (falsch).

    AntwortenLöschen
  27. An meinen Schwager wurde auch ein Schreiben mit Zahlkarte über 99,90€ geschickt. Mit der Aufforderung bis zum 2.3.2012 diesen Betrag zu überweisen sonst verlängert sich die Spielperiode um ein Jahr.
    Zum glück habe ich diese Seite gefunden sonst hätte er den Betrag übewrwiesen.

    AntwortenLöschen
  28. Hallo Zusammen,
    immer wieder die gleiche Masche. Meine Großmutter hat am 15.02.2012 ebenfalls solch einen Brief erhalten.

    AntwortenLöschen
  29. Ja, auch meine Mutter bekam ein solches Schreiben. sie reagierte und schrieb einen bösen Brief. Die Mühe und die Kosten waren vergebens. Der Brief kam gestern per Post zurück .Empfänger ist unter der Adresse nicht zu ermitteln. Wir werden nun nichts weiter unternehmen können, da es weder Tel.-Nr. noch e-mail Kontaktangaben gibt. Das Sind doch Verbrecher. Ich denke da wird auch nichts weiter kommen, da es sicher genug alte Menschen gibt, die sich eingeschüchtert fühlen und schnell zahlen. Nur 10 von den armen alten Menschen und die haben einen Tausender verdient. Schlimm. dass niemand dagegen etwas unternimmt. Aber selbst die Verbraucherzentralen verdienen ja wiederum ihr Geld damit. Denn je mehr Betroffene umso mehr Beratungen und dementspr. auch Gebühreneinnahmen. Grüsse aus dem Eichsfeld.

    AntwortenLöschen
  30. Auch ich bekam heute Düsseldorf 28.02.2012 die gleiche Aufforderung denn Betrag von 99,90€ zu begleichen.

    AntwortenLöschen
  31. Mein Vater bekam ein Schreiben, welches auf den 15.02.2012 datiert war. Da mein Vater erkrankt ist, habe ich rein vorsorglich der Forderung widersprochen, da mein Vater bereits seit 3 Jahren von derartigen Firmen telefonisch und auf dem Postweg terrorisiert wird und viel Geld verloren hat. Mein Brief, welchen ich per Einwurf-Einschreiben versandt hat, kam allerdings mit dem Vermerk zurück, dass der Empfänger unter der Anschrift nicht zu ermitteln sei (Mathias-Brüggen-Str. 2, 50827 Köln). Immer wieder das Gleiche, alte Menschen werden abgezockt, veränstigt, bedroht bis sie kein Geld mehr haben oder zusammenklappen am Telefon (so war es bei meinem Papa). Skrupel kennen diese Unternehmen tatsächlich überhaupt keine!

    AntwortenLöschen
  32. Hallo auch in Storkow(Mark) in Brandenburg ist dieser Brief aufgetaucht. Meine Mutter soll auch diese 99,90€ bezahlen.
    Danke Ihr habt mich darin bestärkt diese Überweisung für meine Mutter nicht zu tätigen.

    AntwortenLöschen
  33. 15.05.2012
    Auch in Borsdorf/Panitzsch ist so ein Brief aufgetaucht!
    Geld wird nicht überwiesen.

    AntwortenLöschen
  34. Mein Lebensgefährte, hat heute ebenfalls so einen Brief erhalten -Hamburg, ich habe zur Anzeige geraten, solchen Leuten muss man das Handwerk legen!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  35. hallo, heut tauchte der gleiche brief in heilbronn auf. auch ich werde dieser ominösen firma kein geld geben, da ich nicht wüsste warum.
    kam im nachhinein noch etwas??
    sowas ist echt unverschämt!!!!

    AntwortenLöschen
  36. Hallo, heute ist ein hier diskutierter Brief in Lübbecke,OWL aufgetaucht. Vielen Dank für diesen Tip

    AntwortenLöschen
  37. Hallo, habe heute, 15.02.12 Post bekommen mit dem selben Texten wir Ihr. Wollte jetzt mal sehen wie viele Menschen noch betrogen werden.
    Kann man nicht solche " Firmen " anzeigen?

    AntwortenLöschen
  38. Ich habe schon zum zweiten Mal ein solches Schreiben von WINN&CO in Köln.Am 15.05.2012 erhielt ich den zweiten Brief,in dem mir mitgeteilt wird bis zum 31.05.2012 den Betrag von € 99,90 zu überweisen.Komischer Weise stimmen die Konto Daten,obwohl die Konto-Nummer nicht vollständig geschrieben ,sondern mit xxx versehen wurde.
    Als ich den ersten Brief von Winn&Co in Köln hatte ich geantwortet und aufgefordert mir den Vertrag mit meiner Unterschrift per Post an mich zu schicken.Eine Antwort habe ich nie erhalten.
    Auf alle Fälle werde ich keinen Cent überweisen.Alles Betrüger.
    Wenn ich nicht bezahle wird der Vertrag um weitere 12 Monate verlängert.
    Ich kann mich nicht erinnern,dass ich bei denen einen schriftlichen Vertrag abgeschlossen haben soll,obwohl ich mit solchen ähnlichen Namen schon das Vergnügen hatte.Da hatte ich aber die Verträge rechtzeitig widerrufen und den Brief mit Einschreiben mit Rückschein geschickt.Es kam nie wieder was an Post.

    AntwortenLöschen
  39. Hallo zusammen
    Auch ich erhielt schon den zweiten Brief von Winn & CO in Köln,mit der Aufforderung bis zum 31.05.2012 den Betrag von € 99,90 zu überweisen.Ich habe nie einen Vertrag dort abgeschlossen und gekündigt.Ich werde keinen Cent überweisen.Sollte ich nicht bezahlen wird der Vertrag um weitere 12 Monate verlängert.
    Wenn es kritisch wird,dann gehe ich zur Verbraucherzentrale und lass mich beraten.Ansonsten gibt es noch die Möglichkeit anzeige zu erstatten.Empfänger Winn &Co,Empfängerbank RNCBROBU:
    Außerdem wurde ich nicht mit meinem Namen genannt,sondern mit "SEHR GEEHRTE DAMEN UND HERREN" angeschrieben.

    AntwortenLöschen
  40. Hallo auch mein Verlobte hat heute 16.5.12 so ein Brief bekommen, es ist genauso aufgesetzt wie bei jedem anderen hier auch, was mir aufgefallen ist, das drin steht das die Kündigung von ihm aus gegangen sein soll und mit ihm vereinbart wurde das er noch einmal 99,90 zahlen soll. Dazu kommt das ich die Adresse gegoogelt habe und eine Laden raus kommt namens Biggi Store, ein kleiner Laden der Lederkleidung verkauft. Auch ich rate jedem hier es nicht zu zahlen, was wir auch nicht tun werden, da es eine reine abzocke ist.

    AntwortenLöschen
  41. Hallo, WARNUNG!!! Auch in Hamburg ist so ein unverschämtes Schreiben aufgetaucht. Werde nicht reagieren, aber Verbraucherschutz, Kripo und Staatsanwalt informieren.

    AntwortenLöschen
  42. Hallo,heute habe ich einen solchen Brief bekommen!!!Ich wohne in Dresden und mir ist fast die Luft weggeblieben.Das ist echt Sch....

    AntwortenLöschen
  43. Hallo, auch wir haben heute einen solchen Brief erhalten. Nachdem wir vorher im Netz nachgeschaut haben, was sich unter Winn&co verbirgt, haben wir ihn ungeöffnet wieder zurück geschickt.

    AntwortenLöschen
  44. nun kommen diese Briefe auch schon nach Bayern - Königsbrunn bei Augsburg - ich werde mich auch an den Verbraucherschutz wenden

    AntwortenLöschen
  45. Auch in viernheim ist solch ein Brief aufgetaucht

    AntwortenLöschen
  46. 30.Mai 2012

    auch in Konstanz kam heut solch ein Brief an, das war auch schon der zweite hab auf den ersten gar nicht reagiert kam auch nichts bis heute werde das selbe wieder tun.

    AntwortenLöschen
  47. auch in Gießen (Hessen)aufgetaucht

    hallo an alle betroffenen habe auch am 30.Mai.2012 im briefkasten gehabt kann aber nicht verstehen wie sie an meine daten kommen vor allem meine bank daten habe bei sowas noch nie mit gemacht war total erschrocken über diesen brief

    AntwortenLöschen
  48. Offenbach: habe heute auch diesen Brief bekommen.
    Mit kompletter Bankverbindung!
    Das gleiche Ende letzten Jahres. Ich habe natürlich nichts überwiesen - nix ist passiert.
    Werde den heutigen Brief auch völlig ignorieren, aber mein Konto im Auge behalten

    AntwortenLöschen
  49. am 30.05.2012 kam ein solcher Brief auch bei mir in Augsburg an.
    Ich werde bei der Polizei Anzeige erstatten.

    AntwortenLöschen
  50. auch in giessen ist heute am 30.05.2012 aufgetaucht

    AntwortenLöschen
  51. Habe heute (30.5.2912) ebenfalls einen solchen Brief nach
    Minden/Westfalen erhalten; für Ihre / Eure Hinweise bin ich sehr dankbar. Ich werde garnicht reagieren; sollte nach mal so was kommen, werde ichdas meinem Rechtsanwalt überlassen











    9 einen

    AntwortenLöschen
  52. Gestern ist bei uns in Bernau bei Berlin auch ein derartiger Brief aufgetaucht.

    AntwortenLöschen
  53. Auch ich habe gestern so einen Brief erhalten.mit Bankdaten von mir.
    Nun fragt man sich wie sicher hier noch was ist.Es ist einfach
    frech und unverschämt.

    AntwortenLöschen
  54. Habe gestern einen Brief erhalten! Wohne im Schwarzwald und habe bei der Polizei Anzeige erstattet.

    AntwortenLöschen
  55. Auch in Nidda (Ober Widdersheim) ist so ein Brief angekommen. Schöner Deutscher Rechtsstaat das da keiner was machen kann

    AntwortenLöschen
  56. Heute habe ih ebenfalls von dieser Firma eine Aufforderung bekommen 99,90 € bis zum 12.6.2012 zu zahlen. Falls ich nicht zahlen würde verlängert sich der Vertrag um ein weiteres Jahr. Eine Überweisung habe ich nicht getätigt.

    AntwortenLöschen
  57. Hallo;ich war auch sehr erschrocken als ich gestern diesen Brief gelesen habe.Man fragt sich echt wie die an unsere Daten kommen.Vor allem war der an meinen Mann und mich gerichtet.Ich denke dass ich den Brief mal unserem Anwalt zeigen werde.Anscheinend werden die ja in ganz Deutschland verschickt.(Daun/Eifel)

    AntwortenLöschen
  58. Hallo, habe heute in Dortmund auch so einen Brief bekommen. Nur kommisch, das der Brief an mich war, aber Kontonummer von meinem Mann........ . Halloooooo, vollkommen richtig. Was ist daaaas denn ...??? Soooo eine Frechheit, biss zum geht nicht mehr. Cao.

    AntwortenLöschen
  59. Eine 22-jährige Frau aus Neumarkt erhielt mit der Post eine Kündigungsbestätigung von „Winn&Co“ aus Köln zusammen mit einer Zahlungsaufforderung von 99,90 Euro für eine angeblich abgeschlossene Gewinnspielteilnahme. Die Überweisung sollte auf ein rumänisches Konto erfolgen. Eine Überprüfung ergab, dass „Winn&Co“ an der genannten Adresse nicht existent ist. Mehrere Anzeigen wurden bereits gestellt.

    AntwortenLöschen
  60. Hallo, habe Gestern auch so einen Brief erhalten, ich mache erst mal nix.(Erlensee/Hessen)

    AntwortenLöschen
  61. Ich habe diese Woche einen Brief nach Mainz bekommen, die Daten werden verkauft also nicht wundern wenn die Daten korrekt sind.

    AntwortenLöschen
  62. In Iserlohn ist dieser Brief heute auch aufgetaugt,
    werde ihn ignorieren

    AntwortenLöschen
  63. Auch in Neuhaus/Rwg., in Süd-Thüringen ist am 29.5.2012 ein solcher Brief zu mir geflattert. Werde nichts tun. Vielen Dank für die vielen Hinweise

    AntwortenLöschen
  64. Auch in Korbach (an meinen Schwiegervater, der bereits vor sieben Jahren verstorben ist) ist gestern ein solcher Brief aufgetaucht. Er soll vorzeitig bei Winn &Co gekündigt haben und 99,90 EUR überweisen. Werde den Brief ignorieren, aber die Polizei informieren. Eine Unverschämtheit.

    AntwortenLöschen
  65. Habe am 28. Mai den Brief erhalten( Niederwiesa,bei Chemnitz) gezahlt wird nicht ein Gespräch mit der Bank kann nicht schaden!!!

    AntwortenLöschen
  66. Hallo, auch in Korbach (Hessen)ist so ein Brief aufgetaucht. Er war an meinen Schwiegervater gerichtet, der bereits vor 7 Jahren verstorben ist. Er sollte ein Gewinnspiel vorzeitig gekündigt haben. Bankdaten stimmten vollständig überein, nur das das Konto jetzt auf den Namen meiner Schwiegermutter läuft. Auch hier sollten 99,90 € überwiesen werden, andernfalls würde sich der Vertrag um ein Jahr verlängern für 33,30 € monatlich. Werde die Polizei informieren.

    AntwortenLöschen
  67. Habe am 29. Mai 2012 ebenfalls so einen Brief erhalten mit Überschrift "Ihre Kündigung vom Gewinnservice Winn&co!" und Zahlungsanweisung von 99.90 Euro. Auch bei mir waren die Bankdaten aufgeführt. Wenn ich nicht zahle würde sich der Vertrag um weitere 12 Monate für 33,30 Euro mtl. verlängern. Es ist eine frechheit, daß man da nichts machen kann.

    AntwortenLöschen
  68. Heute, 05.06.12 hat mir mein Vater (Ludwigshafen/Rhein) ein ebensolches Schreiben präsentiert. Er hat keinen Vertrag abgeschlossen. Wir werden nicht reagieren.

    AntwortenLöschen
  69. Auch in Stuttgart ist heute 12. Juni 2012 dieses Schreiben eingegangen. Schon Interessant wie lange man diese Masche betreiben kann, und warscheinlich lukrativ, sonst würde man dies nicht weiter betreiben.

    AntwortenLöschen
  70. Hallo Leute, auch ich habe heute so einen unverschämten Brief erhalten. Zahlungsaufforderung von 99,90 Euro bis zum 27.06.12. Ich habe noch nie an so etwas teilgenommen, somit auch hier nicht bei Winn&Co. Es ist eine Frechheit. Solchen Betrügern muss das Handwerk gelegt werden. Gezahlt wird natürlich nicht!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  71. Hallo,auch in Lörrach ist heute bei mir so ein Brief angekommen und ich werde den Verbraucherschutz und die Polizei einschalten--hab noch nie was von der Firma gehört geschweige denn einen Vertrag mit der gemacht !! Ich möchte nicht wissen wieviele alte Menschen Panik bekommen und die 99.90 Euro zahlen --also bloß nicht reagieren!

    AntwortenLöschen
  72. Habe heute auch mit erstaunen so einen Breief bekommen (Text wie bei den vorhergehenden Schreibern) Kenn diese Firma auch nicht und bin mir ganz sicher, ich habe da nichts abgeschlossen. Aber woher haben die eigentlich meine Kontonummer??? Werde natürlich nicht bezahlen. Hab hier auch schon Leute aus Sachsen endeckt, ich wohne in der Nähe von Freiberg. Na da bin ich jezt aber gespannt, wies weitergeht. Werde es mit großem Interesse verfolgen

    AntwortenLöschen
  73. Habe heute auch in Waldsolms so ein Brief bekommen,werde nicht reagieren ausser mein Konto im Auge behalten. S.. Bande

    AntwortenLöschen
  74. Hallo,
    heute,den 12.06.2012 habe ich auch so einen Brief bekommen-Marktredwitz in Oberfranken-hab mich nur gewundert, weil ich von Winn & Co noch nie was gehört habe. Werde natürlich nicht zahlen. Es ist totale Abzocke und eine Frechheit!!!

    AntwortenLöschen
  75. In Öhningen am Bodensee ist dieser Brief heute am 12.06.2012 auch aufgetaugt,
    werde ihn ignorieren.

    AntwortenLöschen
  76. In Öhningen ist dieser Brief heute am 12.06.2012 auch aufgetaugt,
    werde ihn ignorieren

    AntwortenLöschen
  77. In Schönstedt ist heute der gleiche Brief aufgetaucht.

    AntwortenLöschen
  78. In Chemnitz(Sachsen) bekam ich heute am 12.06.2012 die gleiche Post von diesem Betrügerverein .Werde ebenfalls nicht reagieren .

    AntwortenLöschen
  79. Auch bei mir gleicher Brief heute eingelaufen.Werde Strafanzeige stellen

    AntwortenLöschen
  80. Heute am 12.06.2012 in Burkhardtsdorf (bei Chemnitz) ebenfalls dieses dubiose Schreiben erhalten. Ich werde wie empfohlen nicht reagieren. Danke an Alle.

    AntwortenLöschen
  81. Hallo und schöne Grüße aus dem östlichsten Osten (LOS),

    jetz sind diese frechen Typen auch hier aktiv. Wir werden ebensowenig reagieren. Nur schade das die örtlichen Behörden nix tun können. Wozu kriegen die doch gleich unsere Steuern???

    AntwortenLöschen
  82. In Owingen am bist heute dBodensee er gleiche Brief aufgetaucht.

    AntwortenLöschen
  83. habe heute am 12.6.2012 in pasewalk auch einen bekommen und werde eine anzeige machen.

    AntwortenLöschen
  84. Hallo auch ich habe heute in Lengerich sollch einen Brief bekommen, aber woher haben die meine Kontodaten kann doch nich sein ???

    AntwortenLöschen
  85. In Lengerich NRW bekam ich heute so ein Brief woher haben die die Kontodaten

    AntwortenLöschen
  86. Bei mir ist heute, 13.06.12, auch der Brief angekommen.
    Werde bei der Polizei Angeige erstatten...

    Frage: Ist bei irgendjemanden, nach den jeweils genannten Termin, schon was abgebucht worden?????

    AntwortenLöschen
  87. auch meine Frau hat ein solches Schreiben am 12.06.2012 erhalten! Wir sind hier zu einem Rechtsanwalt gegangen, der das als freche Abzocke bezeichnet hat!

    AntwortenLöschen
  88. Bei mir ist auch am 12.06.2012 der gleiche Brief mit der Zahlungsaufforderung von 99.90 Euro eingegangen.Auch ich werde das Geld nicht bezahlen,da auch ich nicht bei Winn&Co mitgespielt habe.Wenn wider ein Brief von denen kommen sollte,werde ich auf jeden Fall die Polizei und meinen Anwalt einschalten ( komme in der nähe von Würzburg).

    AntwortenLöschen
  89. Bei mir ist auch ein Brief eingegangen.Da ich sowiso bei der Kripo bin,habe ich die Kölner Kollegen informiert,um diese miese
    Abzocke,ein Ende zu bereiten.Wir werden diese Gauner so schnell wie möglich hinter Schloß und Riegel bringen,damit niemanden mehr zu schaden kommt.

    AntwortenLöschen
  90. Hallo,
    auch bei meinem Vater(Ort:Karben)ist heute solch ein Brief eingetroffen. Leider fallen scheinbar immer noch zu viel darauf herein, sonst würde sich diese Masche nicht lohnen.
    Der letzten Brief, in solch einer Form, kam Ende 2011 an. Wir haben nicht darauf reagiert. Konto wurde nicht angetastet.
    Und auf diesen werde ich auch nicht reagieren.
    Schade ist, dass die Polizei oft nichts macht oder machen kann?. Zu kleine Fische???? Aber wenn man mal hoch rechnet, es würden nur schon 100 Personen überweisen, da sind doch 9.990€ schnell verdient und auf nimmer Wiedersehen.....

    AntwortenLöschen
  91. Bei mir ist heute dieser Brief angekommen. Adresse und Bankdaten sind nur teilweise richtig bzw. völlig veraltet. Werde erstmal abwarten was weiterhin so geschieht. Das ganze in Hessen raum Marburg.

    AntwortenLöschen
  92. Bei meinen Eltern in Halle/Saale ist am 15.06.2012 ein solcher Brief eingegangen,beide waren sehr verunsichert und wußten nicht was sie nun tun sollten.Auf alle Fälle wird nichts bezahlt.Sollte noch eine Zahlungsaufforderung kommen, wird die Polizei eingeschaltet, wie sicher sind eigentlich unsere Bankkonten noch? wenn alles ausspioniert wird.

    AntwortenLöschen
  93. Hallo, auch bei uns (Helmstedt/Nds.) ist ein Brief der WINN&Co Kundenservice angekommen, der eine Zahlungsaufforderung über € 99,90 wegen vorzeitiger Kündigung aus dem "Gewinnservice Winn&Co" enthält. Wir sind etwas verunsichert, da die Bankdaten korrekt sind, ob eine Abbuchung erfolgen wird. Auf jeden Fall werden wir die Kontobewegungen zeitnah beobachten. Evt. werden wir zur Polizei gehen und uns informierten, was man tun kann. Zahlen werden wir natürlich nicht.

    AntwortenLöschen
  94. Der Brief ist gestern bei mir in Meißen angekommen. Da er konkrete Bankdaten von mir enthält werde ich Strafanzeige stellen!

    AntwortenLöschen
  95. Mein Opa hat auch so ein Brief bekommen, allerdings von MEGAWinn 3000 mit Sitz in Kiel mit den gleichen Inhalten wie all die Anderen. Das einzige Kuriose ist, dass mein Opa bereits seit 2007 verstorben ist.

    AntwortenLöschen
  96. An alle Betroffenen -
    für den Mitteldeutschen Rundfunk planen wir wir einen Beitrag zu diesem Thema. Dafür bin ich auf der Suche nach Personen, die einen solchen Brief erhalten haben. Besonders interessieren uns die Fälle, bei denen der Empfänger bereits verstorben ist. Über eine kurze Mail an: B.Kraus65@gmx.de würde ich mich sehr freuen. Vielen Dank!

    AntwortenLöschen

Danke für Deinen Kommentar. Wir schauen kurz darüber und stellen ihn online, wenn er zum Thema passt und kein Spam ist.